Wachkoma (apallisches Syndrom)

Paranormale Heilung nach Frese®
 
 

charly

es ist fast nicht zu glauben seit gestern bewegt Charly sein rechtes bein zur seite und er versucht auch es zu strecken,nachdem dirk da gewesen ist hatte er noch Therapie die er wiederstandslos über sich ergehen lies weder der schimpfefinger ging nach oben noch kam ein ton des protestes

conny am 27.4.16 12:32, kommentieren

charly

es ist fast nicht zu glauben seit gestern bewegt Charly sein rechtes bein zur seite und er versucht auch es zu strecken,nachdem dirk da gewesen ist hatte er noch Therapie die er wiederstandslos über sich ergehen lies weder der schimpfefinger ging nach oben noch kam ein ton des protestes

conny am 27.4.16 12:31, kommentieren

unser scherzkeks

gestern war dirk bei uns und carly hat gut mitgemacht jetzt abwarten was er neues kann,es ist so viel dazugekommen seit der letzen zeit das selbst unser Arzt erstaunt ist und nicht so genau weiss was es für ein zustand ist in dem Charly nun ist Wachkoma ist es auf keinen fall mehr und auch kein apallisches Syndrom ,das hat er schon bestätigt,charly kann deutlich ja und nein sagen und er hält unsere Mitarbeiterinnen ganz schön auf trapp und hat einen riesen spaß dabei nachwievor isst er vom löffel und kann beschränkt aus einem strohalm trinken,seine morgentliche sondenkost ,,fordert er regelrecht ein,,und wehe sie wird nicht schnell genug angehangen dann meckert er ohne pause sein Bewegungsablauf wird auch immer besser

conny am 25.11.15 08:48, kommentieren

es geht weiter voran

letzte Woche war dirk bei uns und er war sehr erstaunt wie ,,,wach,,,mein mann ist ,es hat sich für ihn ja auch viel verändert in den letzten Monaten,nicht nur das wir jetzt eigenes personal beschäftigen das sich ganz geziehlt um ihn kümmert nein auch er trägt dazu bei das es immer besser wird,mit dem kopf nicken oder schütteln für ja oder nein macht er ja schon seit einigen Monaten aber jetzt kann er sogar seit gut 3 Wochen vom löffel essen ohne sich zu verschlucken,trinken aus einer spritze in kleinen schlucken geht auch wunderbar und seit samstag versucht er aus einem strohalm zu trinken ,noch klappt es nicht immer aber er strengt sich sehr an,,,reinpusten macht natürlich viel mehr spaß und er fängt an zu lachen,,,überhaupt ist er im gesamten völlig entspannt und versucht auch bei den Therapien gut mitzumachen,wenn ich daran denke wie er noch anfang 2013 reagiert hat macht er riesen fortschnitte

Conny am 10.10.15 22:43, kommentieren

Charly kann essen

So wach und vital habe ich Charly nie zu gesehen. Wenn ich da an die Anfänge und Prognosen denke...

Charly kann inzwischen vom Löffel essen und mit dem Strohhalm trinken. Weder im Sitzen, noch im Liegen verschkuckt er sich. "Ja" und "Nein" durch nicken und Kopfschütteln völlig eindeutig. Dazu kommt, dass Charly beginnt einzelne Worte artikulieren zu wollen. Er ist gut gelaunt und verschmitzt. Auf meine Ansprachen reagiert er deutlich präzieser.

In der Sitzung ging es um die Fortführung dieser Prozesse und um Entspannung des gesamten Körpers. Obwohl Charly inzwischen in der Lage ist nach Gegenständen zu greifen, sind seine Spastiken dennoch ausgeprägt.

 

Bereits jetzt steht Charly m.E. an einem Punkt, an dem die Bezeichnung Wachkoma  kaum mehr zutreffend erscheint. Bewegen wir uns auf die entscheidende Schwelle zu?

 

 

 

 

Behandler am 7.10.15 22:39, kommentieren

Charly scherzt

so gerade war die Ergotherapie da undsie war völlig verblüfft wie weit sie bei Charly beide arme bewegen konnte ohne das er anfing zu meckern. gleich kommt noch der Pflegedienst mal sehen was sie sagt,desweiteren hat Charly gestern nach dirks behandlung nur dumm rumgealbert unser besuch der gestern abend noch kam war über seine Grimassen und laute die er von sich gab nur am lachen

1 Kommentar Conny am 20.11.14 21:04, kommentieren

Weitere...

Fortschritte bei Charly. Zunächst einmal ist sehr auffällig, wie aufmerksam Charly geworden ist. Er fixierte mich ununterbrochenund und wirkt sehr konzentriert. Diese Konzentration ließ über ca. 45 Minuten nicht nach. Es sind Unterhaltungen in der Art möglich, dass Charly mit Mimik, Kopfnicken und Augenzeichen zu erkennen gibt, dass er verstanden hat und sich beteiligt. Auffällig ist auch, wie weich seine Gesichtszüge geworden sind.

Charlys Medikamente zur Beruhigung sind komplett abgesetzt und sonstige Medikation um ca. 30% reduziert. Charly verbringt ruhige Nächte, ist ausgeglichen und zu erkennbaren Scherzen aufgelegt.

Inzwischen kann er seinen rechten Arm anheben und die Finger einzeln bewegen. Dabei kann er ebenso die Seiten rechts und links klar unterscheiden.  Auch sein linkes Bein bewegt er nun nach Aufforderung.

In der Behandlung ging es darum, die, durch Spastik stark deformierte rechte Hand und den Körper insgesamt zu entspannen. In der Hypnose installierte ich ein Entspannungsquelle, ähnlich eines Wasserhahns in Charlys Stirn. Diesen sollte er aufdrehen und dann die Entspannung durch seinen gesamten Körper fließen lassen. Er soll auf diesen Hahn selber jederzeit Zugreifen können. Sofort nach Aufforderung den Hahn zu öffnen, entspannte sich sein rechte Hand überdeutlich. Auch sein "mahnender Zeigefinger" links legte sich sichtbar an. Es wurde verankert, dass der Entspannungsfluss stetig aufrecht erhalten werden soll und so Entspannung und Lockerheit kontinuierlich zunehmen sollen.

Zusätzlich wurden noch Selbstheilungskräfte gezielt auf eine offene Stelle am Gesäß gerichtet. Charly hatte, vor Beginn der Behandlungen, jahrelang offene, nicht heilende Wunden, die inzwischen aber  gut verheilt sind. Charly sollte Bauarbeiter in seinem Körper visualisieren, die die "Baustelle" von unten nach oben und von außen nach innen schließen sollen. Abschließend soll dann eine widerstandsfähigeDeckschicht über die Wunde gelegt werden.

Nach der Behandlung war Charly entspannt und unvermindert aufmerksam.

Behandler am 19.11.14 09:54, kommentieren

Nächste...

...Behandlung am 18.11.14

Behandler am 17.11.14 08:58, kommentieren

Weiterer Fortschritt

hallo ihr lieben,

seit etwa 1 Woche antwortet Charly geziehlt mit nicken auf fragen. beim kopfschütteln ist es nocht nicht so ganz klar ersichtlich aber er gibt sich viel mühe es zu schaffen und mann sieht es strengt ihn an ,

1 Kommentar Conny am 31.10.14 11:35, kommentieren

 so Charly ist völlig entspannt er fand es auch lustig das ich das Wohnzimmer umgestellt habe jedesmal wenn ich ihn mit seinem bett umgeschoben habe fing er an zu lachen,devinitiv bekommt er alles mit er reagiert auf rechts und links,spich sage ich e soll den rechten Daumen bewegen macht er das auch und er dreht den kopf in die Richtung die ich ihm angebe und er hebt ihn sogar an,er versucht seit gestern sein linkes bein zu strecken was erhebliche Erleichterung beim waschen ist,bisher kam ich mir immer vor wie in der mukibude weil er so verspannt war,gestern hat er mich auf trapp gehalten alle 2min.hat er die ernährungspumpe abgestellt,er spannt die Bauchdecke an bis die pumpe piepst,wenn ich dann an sein bett komme um sie wieder an zu machen lacht er als wenn er sagen wollte ,,,,na hab ich dich wieder drann gekriegt,,mußte die pumpe wieder anmachen,,,,

2 Kommentare conny am 24.8.14 08:31, kommentieren