Wachkoma (apallisches Syndrom)

Paranormale Heilung nach Frese®
 
 

3. Behandlung

Am 6.5.14 habe ich zum 3.mal Charly besucht und behandelt.

Im Vergleich zu meinem letzten Besuch wirkte Charly weitaus aufmerksamer und reger. Die Verständigung "JA" und "Nein" durch Augenzeichen klappt einwandfrei. Seine Frau berichtet, dass auch die seit Monaten offenen Wunden nahezu verschlossen sind. Charly reagierte auch sichtbar auf spaßige Bemerkungen unsererseits. Insgesamt ist er weit entspannter als zuvor. Meine Berührungen, auch im Gesicht und am Kopf sind für Charly kein Problem mehr, er hatte diesen auch zuvor, auf meine Anfrage hin, ausdrücklich zugestimmt.

 

Nachdem zuvor bereits die Spastiken insgesamt und im Besonderen an der linken Hand deutlich reduziert werden konnten, habe ich die noch extremere Verkrampfung in der rechten Hand behandelt.

Zunächst habe ich Charly in Hypnose gebracht und sodann energetisch die Hand versorgt. Die Verkrampfung ist derart ausgeprägt, dass die Finger übereinander liegen und nur mit Gewalt zu bewegen wären. Dem Unterbewusstsein (UB) wurde erklärt, dass diese Spastik vollkommen unnötig ist und eine Entspannung eintreten soll. Charly sollte sich vorstellen, wie es wäre, wenn seine Finger ganz locker und entspannt wären... Dann habe ich einen Entspannungsprozess ingang gesetzt. Bereits während der Behandlung waren die Verkrampfungen deutlich reduziert, die Finger, mit Ausnahme des Zeigefingers, waren locker und nicht mehr übereinander plaziert. Als nächstes möchten wir das Augenzeichen "Ja" durch ein Kopfnicken ablösen. Tatsächlich hat Charly noch während der Behandlung unter Hypnoseeinfluss, das Kopfnicken ausgeführt. Auch hierfür wurde ein Prozess installiert, der diese Funktion weiter unterstützen soll. Vor dem Auflösen der Hypnose wurden noch einige Entspannungsprozesse verankert und die Inhalte der Sitzung ebenfalls mit Ankern belegt.

Bei "3" war Charly aus der Hypnose "erwacht" und die rechte Hand behielt ihre Lockerheit in den beschriebenen Fingern bei. Das Kopfnicken für "Ja" funktionierte nur unzuverlässig. Es war zu merken, dass Charly nicken wollte, aber nicht zuverlässig die Nickbewegung ausführen konnte. Teilweise blieb es bei heftigen Kieferbewegungen. Übung macht den Meister und der Lernprozess ist angeregt.

 

Behandler am 7.5.14 09:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen