Wachkoma (apallisches Syndrom)

Paranormale Heilung nach Frese®
 
 

kleine Fortschritte

Nach einer etwas längeren Pause fand gestern wieder eine Behandlung statt.

Charlys Aufmerksamkeit hat weiter deutlich zugelegt. Bei meinem letzten Besuch litt Charly an einer schmerzhaften Vereiterung außen am Ohr. In der Behandlung hatte ich die Selbstheilungskräfte auf diese Stelle konzentriert. Die Ärztin wollte tags darauf Antibiotikum verordnen, was Charlys Frau aber ablehnte. 2 Tage nach der Behandlung war die Entzündung ohne Medikation vollständig verschwunden. Charlys Frau berichtet, dass Charly weiterhin allseits bemerkbare Fortschritte in der Motorik macht und dass seine Spastiken abnehmen. Auf Ansprache bewegt er seine Hände und Finger inzwischen in mehrere Richtungen und verlagert auch die Beine auf Aufforderung. Offene Wunde gibt es keine mehr. Das Kopfnicken als "ja" gelingt unregelmäßig, über Augenblinzeln aber stets zuverlässig.

Nach dem Charly in Trance war,  haben wir einige Entspannungs- und Lockerungsprozesse verankert um die Fortschritte zu unterstützen. Dann wurden weitere Selbstheilungsprozesse, die auf Charlys Motorik abzielen installiert und verankert. Dann erhielt Charly noch Energie, Zuversicht und die Gelassenheit den langen Weg wietergehen zu können.

Nach der Auflösung der Trance  war er gut gelaunt, entspannt und reagierte sogar auf einen Scherz.

Behandler am 7.8.14 21:43

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nur... ein Käfer (7.8.14 22:52)

Dee (7.8.14 22:54)


Ergotherapie, tut mir Leid... =]

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen